© 2007-2017 made by Marion Blutke
Die Ägypter sind ein lebensfrohes und aufgeschlossenes Völkchen. Sie sind neugierig und sehr kontaktfreudig. Immer wieder bestechend ist ihre Gastfreundschaft und Herzlichkeit Fremden gegenüber. Es gibt natürlich auch Negativbeispiele wie die Aufdringlichkeit übereifriger Händler oder die primitive “Anmache” europäischer, vor allem blonder Frauen. Das sollte man jedoch nicht überbewerten, denn schwarze Schafe gibt es bekanntlich überall. Viele Ägypter in Hurghada sprechen englisch, deutsch oder russisch, und wenn das nicht reicht, dann nimmt man Hände und Füße zu Hilfe. Auf den Straßen von Hurghada kommt oft das Gefühl auf, dass es nur sehr wenige Frauen gibt. Das Gefühl trügt. Wenn man mit den einheimischen Markt ( allerdings vorwiegend Vormittags ) besucht, kann man auch den weiblichen Anteil der einheimischen Bevölkerung kennen lernen. Oft sitzen sie vor dem Haus und unterhalten sich mit den Nachbarinnen über Gott und die Welt, genau wie in anderen Ländern auch.
Land und Leute
Hurghada entstand erst vor rund 100 Jahren als Siedlung von Ölarbeitern und Fischern an der Küste des Roten Meeres. In den letzten Jahren stieg der Ort zum größten Ferienzentrum Ägypten auf.
Faszination Ägypten und ander Orte
Herzlich Willkommen
Ahlan wa sahlan
Hurghada
 besteht aus drei Stadtteilen: 
El Dahhar, Al - Sakkala und Al - Ahiaa:
Home Home

El Dahar

ist die alte Stadt, wo das typisch ägyptische Leben pulsiert. Einheimische Märkte ( Souks ), lokale Geschäfte und der Fischmarkt laden zum bummeln und kaufen ein. Vor allem in den Abendstunden sind hier mehr Ägypter als Touristen anzutreffen.

Al - Sakkala 

ist der touristische Stadtteil, der sich mit

seinen Ausläufern um den alten Hafen

entwickelt hat. Er ist ein dynamischer

Urlaubsort mit vielen Hotels, Geschäften,

Einkaufszentren, Kinos, Clubs, Restaurants,

die alle bis weit in die Nacht geöffnet sind

und überwiegend von Urlaubern besucht

werden.

Al - Ahiaa

beginnt ca. 22 km nördlich von Hurghada und liegt an der Küstenstraße zwischen El Gouna und El Dahhar. Kennzeichnend ist die geringe Zahl einheimischer Anwohner, dafür aber einer Vielzahl von fertigen oder noch im Bau befindlichen Hotels. Orientalisches Flair kann man derzeit dort noch nicht genießen. Aufgrund des beeindruckenden Unterwasserlebens seiner Riffe und Inseln, sowie die hervorragenden Wetterbedingungen, stellt Hurghada eine der Hauptdestinationen für Taucher, Wassersportler und Sonnenanbeter in Ägypten dar.